Lesen Sie die 6. Ausgabe unseres OneShot Magazins zum Thema Social Engagement

Die 6. Ausgabe von OneShot ist jetzt verfügbar!

Zum Download Ihres OneShot Magazins

Tick tack tick tack…

Die Zeit vergeht wie im Flug – deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich auf das Thema Social Engagement zu konzentrieren

Soziales Engagement bedeutet, sich dessen bewusst zu werden, aber vor allem, aktiv zu handeln und sich für eine Beseitigung von Benachteiligungen einzusetzen.

Handeln kann so einfach sein wie ein gutes Rezept: menschlicher, ökologischer und fairer. Damit tun Sie nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern auch anderen.

Die Selbstverpflichtung Ihres Unternehmens, sich für soziale und ökologische Veränderungen einzusetzen, wie z.B. im Kampf gegen die globale Erwärmung oder für soziale Gerechtigkeit und Gleichberechtigung, sind entscheidende Schritte, die Sie jetzt für eine lebenswertere Zukunft unternehmen müssen.

Und vor jedem Anfang steht das Wissen. In diesem Sinne, viel Spaß bei der Lektüre unserer neuesten Ausgabe von OneShot!

Sind Sie bereit, „wachsam“ und eine treibende Kraft für Veränderungen zu sein?

SHARE

social media

Webhelp wird vom führenden Analysten NelsonHall in allen Kategorien im Bereich Social Media hervorragend bewertet

social media

Unternehmen gibt mehrere Analystenauszeichnungen bekannt

Nürnberg, 11. Februar 2020  

Der weltweit führende Customer Experience (CX) und Business Solutions Provider Webhelp ist von dem renommierten Branchenanalysten NelsonHall für seine Kompetenzen im Bereich Social Media ausgezeichnet worden.

Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung in drei Schlüsselbereichen: Kundenbetreuung & Sales Kompetenz, Online Reputation Management Kompetenz und Content Moderation sowie Trust & Safety Kompetenz.

NelsonHalls Evaluation & Assessment Tool (NEAT), Teil einer „Speed-to-Source“-Initiative, ermöglicht es strategischen Sourcing Managern, die Kompetenzen von Anbietern zu bewerten, um die Branchenbesten im Rahmen des Sourcing-Auswahlprozesses zu identifizieren. Die Methodik bewertet insbesondere die Kompetenzqualität der Akteure in mehreren Kategorien: z. B. Technologie und Tools, Service-Innovation, geografische Präsenz und Skalierbarkeit, um nur einige zu nennen.

“Wir sind begeistert, dass NelsonHall unsere Social Media Kompetenzen ausgezeichnet hat. In einer zunehmend digitalen Welt müssen Unternehmen heute mehr denn je qualitativ hochwertige und vertrauenswürdige Customer Experience Interaktionen gewährleisten. Webhelp verfügt über ein umfangreiches Portfolio an digitalen Services, die es uns ermöglichen, globale Marken bei ihren Social Media Interaktionen und ihrer Reputation zu unterstützen und mit Social Media Plattformen und Marketplaces zu kooperieren. Dadurch können wir eine sichere Online-Umgebung für User schaffen. Wir sind sehr stolz auf unsere Leistungen in diesem Bereich“, so Webhelp-Mitbegründer Olivier Duha.  

Ivan Kotzev, NelsonHall CX Services Analyst, betont: 

“Webhelps herausragende Performance im Bereich Social Media Support und Sales basiert auf einem Fundament aus unternehmenseigener Technologie, Channel Management Expertise und CX-Beratungskompetenz. Bemerkenswert ist das unternehmerische Know-how in Bezug auf Leadgenerierung und Vertriebsaktivitäten in den sozialen Kanälen, eine zunehmende Priorität für Marken, die ihre Kunden über diese Kanäle erreichen wollen.” 

Webhelps weitreichende Fähigkeiten und wachsende globale Präsenz werden von der Analyst Community auch weiterhin bestätigt: Der angesehene US-amerikanische Analyst Gartner stuft Webhelp als Nischenanbieter ein. Damit knüpft der Analysebericht an Webhelps Platzierung als Aufsteiger des Jahres 2019/20 an, wodurch das Unternehmen seine Reputation als Branchen-Disruptor und ernstzunehmende Alternative zu traditionelleren Akteuren auf dem nordamerikanischen Markt weiter ausbaut.

Diese jüngsten Auszeichnungen spiegeln das aktuelle Ranking des globalen Analysten Everest Group wider, der Webhelp in seinem PEAK Matrix® Assessment 2020 als Leader im Customer Experience Management (CXM) sowie als Marktführer im CXM in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region) in seiner Services PEAK Matrix bewertet und Webhelp sowohl im Hinblick auf seine Vision als auch in Bezug auf seine Kompetenz hervorhebt. Die Positionierung der Everest Group erstreckt sich auch auf einen weiteren Report, der Webhelp im Vergleich zu anderen Global Playern als einen der wichtigsten Wettbewerber für Lösungen im Bereich Work-from-Home identifiziert.

Die Everest Group stellt in ihrem WAHA (Work at home Agent) CXM Services PEAK Matrix Assessment fest:

“Webhelp forciert die digitale Transformation durch Cloud-Adoption, CX-Consulting und Automatisierung, indem es Partnerschaften mit Technologieanbietern wie Amazon Connect, MS Azure und UiPath eingeht und deren Plattformen entsprechend der Kundenanforderungen nutzt. 

 


join us

Webhelp: Videochat im Kundenservice verzeichnet in Deutschland ein Wachstum von 79 %

Seit der COVID-19-Pandemie greifen Verbraucher bei der Interaktion mit Unternehmen verstärkt auf Videotelefonie zurück. Mehr als ein Viertel der Verbraucher würde die Marke wechseln, wenn ihnen die Möglichkeit eines Videochats angeboten würde.

Nürnberg, Deutschland,  20 January 2021

Webhelp, ein weltweit führender Customer Experience & Business Solutions Provider, veröffentlichte heute eine neue Studie über die Vorlieben der Verbraucher in Bezug auf den Videochat. Die während der Pandemie durchgeführte Studie ergab, dass COVID-19 generell zu einem Anstieg bei der Nutzung von Videotelefonie sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich geführt hat. Die Präferenzen der Verbraucher für den Einsatz von Videotelefonie im Kundenservice sind mit 79 % jedoch drastisch gestiegen. Diese Daten werden durch die zunehmenden Möglichkeiten untermauert, die Webhelp sieht, um seine Geschäftspartner und deren Kunden effektiv mit Hilfe des Videochats als neuem Kanal zu unterstützen.

Die Studie, bei der über sechstausend Verbraucher in Großbritannien, Frankreich und Deutschland befragt wurden, ergab, dass vor der Pandemie nur 19 % der deutschen Verbraucher Videotelefonie im Kundenservice genutzt hatten; seit COVID-19 ist diese Zahl jedoch deutlich gestiegen. Wie aus der Studie hervorgeht, nutzen jetzt 34 % der Verbraucher Videotelefonie, um mit Marken zu interagieren. Dies entspricht einem gleichbleibend hohem bzw. ansteigendem Niveau seit dem Beginn der Pandemie. Auf die Frage, ob sie nach dem Abklingen der Pandemie bei der Kontaktaufnahme mit Unternehmen weiterhin die Videotelefonie nutzen werden, gaben 43 % der Verbraucher an, dass sie diese voraussichtlich im gleichen Maß, wenn nicht sogar stärker, nutzen werden.

Vincent Tachet, Group CIO von Webhelp, kommentiert die Ergebnisse der Studie mit folgenden Worten:

„Mit dem Jahreswechsel 2021 wird sich das Verbraucherverhalten als direkte Folge der Pandemie naturgemäß weiterhin drastisch verändern. Im Zuge technologischer Verbesserungen erleichtert dies Verbrauchern den Zugang zum Videochat und führt zu höherem Erfolg für Marken, wenn er im richtigen Kontext eingesetzt wird. Der Videochat nutzt die Möglichkeiten der heute verfügbaren Endgeräte für Verbraucher und Kundenberater in vollem Umfang. Dabei sind verschiedene Formen der Interaktion möglich. So können Kunden zum Beispiel ihre Kamerafunktion nutzen, um die Identifizierung technischer Probleme zu erleichtern, während Kundenberater gemeinsam mit dem Verbraucher Produktfunktionen oder -vorteile besprechen. Dies kann dazu beitragen, die Gesamtkontaktzeit und damit die Cost-to-Serve zu reduzieren oder die Umsatzkonversion und zusätzliche Einnahmen zu erhöhen – und gleichzeitig das Markenerlebnis auf die nächste Stufe heben. Auch wenn Videochat nicht für jede Kundeninteraktion geeignet ist, sehen wir große Erfolge bei anspruchsvollen Verkaufsgesprächen, Versicherungsansprüchen und bei komplexen oder geschäftsentscheidenden Kundenservicegesprächen. Ähnliches gilt für unsere Geschäftspartner, die zur Vermarktung ihrer Dienstleistungen nach neuen und innovativen Wegen suchen. Videotelefonie hat für sie einen echten Mehrwert geschaffen und ihnen gegenüber ihren Mitbewerbern ein Alleinstellungsmerkmal verschafft.“

Zu den weiteren Schlüsselergebnissen der von OnePoll durchgeführten Webhelp-Studie gehören:

  • Soziale Netzwerke und Gespräche mit der Familie waren sowohl vor als auch nach COVID-19 die häufigsten Nutzungsarten für Videotelefonie.
  • Kunden waren eher bereit auf Videotelefonie zurückzugreifen, wenn es sich um die Abwicklung von Versicherungsansprüchen, den Zugriff auf Hardware und technischen Support sowie anspruchsvollen Verkaufs- und Finanzierungsgespräche handelte.
  • 26 % der deutschen Verbraucher gaben an, dass sie zu einer anderen Marke wechseln würden, wenn diese Marke Videochat als zusätzlichen Kanal für Verkauf und Kundenservice anbieten würde.
  • Befragte zwischen 25 und 34 Jahren sowie Personen, die bei der Kontaktaufnahme mit Unternehmen bereits einen Videochat genutzt haben, äußerten eine höhere Präferenz für diesen Kanal.
  • 29 % der deutschen Konsumenten gehen davon aus, dass sie Videotelefonie auch in Zukunft so häufig nutzen werden wie bisher, während 25 % annehmen, sie nach der Pandemie sogar intensiver zu nutzen.

Thomas Kaschner, Chief Commercial Officer bei Webhelp in Deutschland, ergänzt:

„In Bezug auf COVID-19 sind wir keineswegs außer Gefahr, doch angesichts der Einführung des Impfstoffs wollten wir die Auswirkungen von Videogesprächen in einer post-pandemischen Welt untersuchen. Unsere Ergebnisse sind durchaus eine sehr deutliche Bestätigung dafür, dass der Videochat nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken ist. Wir bei Webhelp suchen stets nach neuen Kanälen, und Videotelefonie entwickelt sich für unsere Kunden immer mehr zu einer Möglichkeit, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben. Bei geschickter Einbindung im richtigen Kontext können Marken auf diese Weise nicht nur ihren Kundenservice, sondern auch ihren Umsatz optimieren. Videotelefonie kann für eine Marke einen echten Wettbewerbsvorteil bedeuten, heute wie in Zukunft. Bei den Marken, mit denen wir zusammenarbeiten und die diesen innovativen Kanal bereits in ihr Portfolio der Customer Experience Journey aufgenommen haben, können wir dieses Phänomen jetzt schon beobachten.“


Webhelp Poland – proven nearshore solutions for companies in the DACH region

Companies in the DACH countries face pressure: operational challenges alongside macro-level disruptions have increased the complexity of Customer Experience Management and therefore the delivery of an excellent Customer Experience (CX).

The ongoing competition for well-trained and highly motivated employees has increased the demand and recruitment of qualified, multilingual talents in the DACH market. To meet these growing challenges, years ago, Webhelp recognised the potential of the Polish region for CX management and invested in this strategically beneficial business location.

This white paper “Driving CX Excellence in the DACH Region” examines the challenging conditions faced by companies in the DACH region and also highlights the unique characteristics of the Polish region, an attractive location for customised nearshore solutions:

 

Webhelp Poland – Multilingual solutions made easy!

Created in collaboration with Peter Ryan, Principal Analyst at Ryan Strategic Advisory, this publication provides information and insight for those seeking an experienced Customer Experience partner who is established and strategically positioned in the most relevant nearshore regions.


Webhelp Polen – etablierte Nearshore-Lösungen für Unternehmen im DACH-Raum

Unternehmen in den DACH-Ländern stehen unter Druck: operative Anforderungen sowie Veränderungen auf Makroebene haben das Customer Experience Management und damit die Bereitstellung einer exzellenten Customer Experience (CX) noch komplexer werden lassen.

Der fortschreitende Wettbewerb um gut ausgebildete und hochmotivierte Kandidaten hat den Bedarf und damit die Rekrutierung von qualifizierten, mehrsprachigen Talenten im DACH-Markt zusätzlich verschärft. Angesichts dieser zunehmend wachsenden Herausforderungen hat Webhelp das Potenzial der Region Polen für das CX-Management bereits vor Jahren erkannt und in den strategisch günstigen Wirtschaftsstandort investiert.

Das Whitepaper „Driving CX Excellence in the DACH Region“ untersucht die verschärften Bedingungen denen Unternehmen in der DACH-Region gegenüberstehen und konzentriert sich dabei auch auf die charakteristischen Besonderheiten der Region Polen, einem attraktiven Standort für maßgeschneiderte Nearshore-Lösungen:

 

Webhelp Polen – Multilingual solutions made easy!

Die Publikation ist in Zusammenarbeit mit Peter Ryan, Principal Analyst bei Ryan Strategic Advisory, entstanden und bietet Informationen sowie Zusammenhänge für all jene, die einen erfahrenen Customer Experience Partner suchen, der sich in den relevantesten Nearshore-Regionen etabliert und strategisch positioniert hat.


Frost & Sullivan ernennt Webhelp zum Top-Player für Innovation und Wachstum in ihrem europäischen CX-Radar 2020

Webhelp hat im diesjährigen Frost Radar™ – CX Outsourcing Ranking des weltweit führende Research- & Consulting-Unternehmen Frost & Sullivan einen Spitzenplatz errungen.

Webhelp nimmt sowohl im Bereich Wachstum als auch Innovation eine führende Position ein und wird für sein breites und branchenübergreifendes Lösungsportfolio ausgezeichnet. Besondere Erwähnung finden dabei die effektiven digitalen Transformation Services und technologiebasierten Lösungen, die in Kooperation mit dem zu Webhelp gehörenden Beratungsunternehmen Gobeyond Partners, die Innovationskraft seiner Kunden vorantreiben.

Deepali Sathe, Senior Industry Analyst für Informations- und Kommunikationstechnologien bei Frost & Sullivan, kommentiert:

„Mit dem Schwerpunkt auf KI, der Voice- und Prädiktiven Analytik sowie dem Einsatz fortschrittlicher Technologien kann Webhelp die Zukunftssicherheit seiner Lösungen gewährleisten. Gleichzeitig ist Webhelp in der Lage, wettbewerbsfähig zu agieren und ein offenes Partnernetzwerk aus einer Vielzahl progressiver Kooperationspartner aufrechtzuerhalten, um Innovationen weiter anzutreiben.“

Webhelps dedizierter CX-Beschleuniger für Start-up-Unternehmen „The Nest by Webhelp“ und der starke Fokus der Gruppe auf Zukunftstechnologien tragen wesentlich dazu bei, die Innovation in allen Entwicklungsphasen eines Kunden zu unterstützen.

Das rasche Wachstum der Gruppe, das sich in der knappen Zweitplatzierung im Radar widerspiegelt und Webhelp zum europäischen Marktführer für CX-Outsourcing-Services und zu einer herausragenden globalen Position verholfen hat, wurde sowohl durch organisches Wachstum als auch durch strategische Übernahmen ermöglicht. Webhelps Serviceportfolio umfasst nicht nur Services im Bereich des Customer Engagements, sondern auch eine breite Palette zusätzlicher Funktionen wie RegTech, Digitalisierung, KI und Consulting. Making business more human – diese bemerkenswerte Unternehmenskultur und Vision der Gruppe ist der Schlüssel ihres Erfolgs und die richtige Wahl für ihre Kunden.

 Olivier Duha, Mitbegründer und CEO von Webhelp, betont:

„Als zielgerichtetes Unternehmen freuen wir uns sehr über die Auszeichnung dieser Führungsposition im Frost Radar™. Unsere Teams aus leidenschaftlichen Game-Changern sind unermüdlich auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten – für unsere Geschäftskunden, deren Kunden und unser Unternehmen. Die Spielregeln zu ändern liegt in unserer Natur, wie unsere starke Performance auf dem Innovationsindex beweist. Wir entwickeln uns ständig weiter in unserem Bestreben, außergewöhnliche zwischenmenschliche Erfahrungen zu schaffen. Dies stellen wir sicher, indem wir auf führende Technologien und Innovationen setzen, die es unseren Webhelpern ermöglicht, einen spürbaren Unterschied zu bewirken.“

Der Radar basiert auf den grundlegenden Leistungsversprechen Wachstum, Innovation und Leadership. Die aussagekräftige Analyse bewertet über 1.000 Anbieter in zehn Schlüsselkriterien wie Skalierbarkeit der Innovation, kundenorientierte Ausrichtung, Vision und Strategie. Jedes Unternehmen wird anschließend auf seine Wirksamkeit hinsichtlich dieser Kriterien beurteilt, um zu ermitteln, wie effizient es positioniert ist, um das zukünftige Wachstum voranzutreiben.


Webhelp DACH – ein Outsourcing-Partner für Unternehmen in und außerhalb der DACH-Region

Mit den sich ändernden Bedingungen und der rückläufigen Zahl der CX-Lieferpartner am Markt gestaltet sich das Customer Experience Management für Unternehmen in den DACH-Ländern als zunehmende Herausforderung.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist es für die Bereitstellung einer exzellenten Customer Experience unerlässlich, einen erfahrenen Partner zu finden der diesen Anforderungen gerecht wird. Dabei bietet die DACH-Region selbst attraktive Onshore-Lösungen und erstklassigen Customer Service für unterschiedlichste Branchen.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Business Process und Customer Experience Outsourcing konzentrieren wir uns bei Webhelp auf ein nachhaltiges Wachstum, setzen auf Technologien und entwickeln dauerhafte Lösungen – in Zusammenarbeit mit und für unsere Geschäftspartner und ihre Kunden.

So können wir gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen für ein außergewöhnliches Kundenerlebnis entwickeln und zur Verfügung stellen.

Das Whitepaper „Driving CX Excellence in the DACH Region“ untersucht die verschärften Bedingungen denen Unternehmen in der DACH-Region gegenüberstehen und analysiert auch das Potential einer lokalen Standortlösung für Ihr Business, in und außerhalb des DACH-Markts:

 

Webhelp DACH – Onshore solutions made easy!

Die Publikation ist in Zusammenarbeit mit Peter Ryan, Principal Analyst bei Ryan Strategic Advisory, entstanden und bietet Informationen sowie Zusammenhänge für all jene, die einen erfahrenen und etablierten Customer Experience & Outsourcing Partner für ihr Business suchen.


Webhelp Kosovo – Europas aufstrebender Markt für Nearshore-Lösungen

Branchen- und größenunabhängig betrachtet, erweist sich das Customer Experience Management für Unternehmen in den DACH-Ländern als schwierig. Operative Anforderungen sowie Veränderungen auf Makroebene (gesellschaftliche Ebene) haben die Bereitstellung einer exzellenten Customer Experience (CX) noch komplexer werden lassen.

Neben dem angespannten Arbeitsmarkt und den steigenden Betriebskosten zählen in diesem Zusammenhang auch die erhöhten Compliance-Anforderungen sowie der Bedarf an rasch wechselnden CX-Lösungsmodellen zu den größten Herausforderungen.

Ein zukunftsorientierter Outsourcing-Dienstleister zeichnet sich u.a. durch seine Standortauswahl aus, welche die perfekte Grundlage für erstklassigen Customer Service ist. Aus diesem Antrieb heraus hat Webhelp gleich mehrere Standorte im Kosovo eingerichtet. Zweifelsfrei zählt der Kosovo zu den relevantesten und strategisch günstigsten Wirtschaftsstandorten für den DACH-Markt.

Das Whitepaper „Driving CX Excellence in the DACH Region“ untersucht die verschärften Bedingungen denen Unternehmen in der DACH-Region gegenüberstehen und konzentriert sich dabei auch auf die Region Kosovo, eine perfekte Wahl für leistungsstarke Nearshore-Lösungen:

 

Webhelp Kosovo – Nearshore solutions made easy!

Die Publikation ist in Zusammenarbeit mit Peter Ryan, Principal Analyst bei Ryan Strategic Advisory, entstanden und bietet Informationen sowie Zusammenhänge für all jene, die einen erfahrenen Customer Experience Partner suchen, der sich in den relevantesten Nearshore-Regionen etabliert und strategisch positioniert hat.


Gobeyond Partners expandiert in die DACH-Region

Gobeyond Partners, ein neuer Typ von Beratungsunternehmen, das gemeinsam mit seinen Kunden die komplexen Herausforderungen der Customer Journey löst, kündigte heute seine Expansion in die DACH-Region an. Auf der Grundlage von über 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Customer Journey und Consulting wird das Unternehmen sein bereits starkes Team in Großbritannien und Frankreich jetzt auf Deutschland ausweiten. Somit werden dem umfangreichen Kundenstamm in Deutschland, Österreich und der Schweiz nun auch vor Ort optimierte Lösungen angeboten.

Als Teil der Webhelp Group wird sich das neue Gobeyond Partners DACH-Team ebenfalls in Nürnberg, dem DACH-Hauptsitz von Webhelp, befinden.

Ludger Strom wurde zum Geschäftsführer von Gobeyond Partners für die DACH-Region ernannt. Er verfügt über einen umfangreichen Beratungshintergrund in der Transformation von Customer Journeys. Ludger und sein Team werden den bestehenden Kundenstamm von Gobeyond Partners in den Branchen Hightech, Finanzservices, Automotive, Healthcare, Einzelhandel und E-Commerce weiterentwickeln und die Kunden bei ihren Transformationsprozessen unterstützen.

Angesichts der aktuellen Lage, bewerten 60 % der Business Leader neu, wie viel sie aufgrund von COVID-19 in Veränderungs- und Transformationsprozesse zu investieren bereit sind. Das Know-how des Teams garantiert einen erheblichen Mehrwert für alle Kunden, die eine optimierte Umstrukturierung anstreben und sich in der zunehmend digitalen Komplexität, von der die Umgestaltung der Customer Journey geprägt ist, zurechtfinden wollen.

Mark Palmer, CEO von Gobeyond Partners, kommentiert die Expansion mit folgenden Worten:

„Wir betreuen DACH-Kunden schon seit einigen Jahren, und ein Team sowie eine Niederlassung vor Ort waren schon immer Bestandteil unserer Pläne. Die drastische Digitalisierung der Kanäle und die rasche Umgestaltung der Kostenstruktur, mit der zahlreiche Unternehmen aktuell konfrontiert sind, hat diese Entwicklung beschleunigt. Mit unserem DACH-Team können wir bestehenden und neuen Kunden helfen, sich in diesem komplexen Umfeld zurecht zu finden.“

Ludger Strom, Geschäftsführer der DACH-Niederlassung, ergänzt:

„Ich freue mich, die Leitung unserer neuen DACH-Niederlassung zu übernehmen, unsere bestehenden Kunden in der Region zu unterstützen und mit neuen Kunden zusammenzuarbeiten, die ihre digitalen Customer Journey-Strategien vorantreiben wollen. Dies sind spannende Zeiten. Für das kommende Jahr haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt und wir sind aktiv auf der Suche nach Talenten, um das Team zu erweitern.“

Markus von Rhein, CEO of Webhelp DACH, bemerkt abschließend:

„Sowohl für Gobeyond Partners als auch für Webhelp ist dies eine sehr ereignisreiche Zeit. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Kunden dieses zusätzliche Angebot an Lösungen zur Unterstützung ihrer Transformation sehr schätzen werden.


Über Gobeyond Partners.

Gobeyond Partners ist ein neuer Typ von Beratungsunternehmen, das Sie dabei unterstützt die komplexen Herausforderungen der Customer Journey gemeinsam zu lösen. Durch die Kombination von tiefgreifendem Branchen-Know-how mit einem mehrfach ausgezeichneten Konzept für Kundenservice und -nutzen erwecken wir die Transformationsvision unserer Kunden zum Leben.

Als Teil der Webhelp Group ist das Team von Gobeyond Partners weltweit präsent – unsere Experten wissen, worauf es ankommt, um Unternehmen angesichts des sich verändernden Kundenverhaltens, des Kostendrucks und überholter Systeme zu transformieren.

Unser einzigartiges Verständnis für die Customer Journey ist weitreichender und umfassender, so dass wir unsere Kunden dabei unterstützen, veraltete Organisationsstrukturen aufzubrechen und eine ineinandergreifende Omnichannel Customer Experience zu entwickeln.

Mehr Informationen unter gobeyondpartners.com


sales picto header

Was von Corona bleibt: Beste Wachstum-Chancen für Ihr Online-Geschäft

Laut Händlerbund-Trendstudie* glaubten noch im März von allen befragten Online Händlern nur 12 % an eine baldige Verbesserung der Lage. Glücklicherweise sollten sie Recht behalten. Denn bis heute haben sich gerade aufgrund von Covid-19, die Umsätze im Online-Geschäft signifikant gesteigert. Hier verzeichnete die laufende Verbraucherstudie** des bevh im 2. Quartal 2020 ein bundesweit branchenübergreifendes Wachstum um 16,5 % auf über 20 Milliarden Euro. Dies bietet für Sie als Anbieter genügend Potenzial, um neue Käuferschaften zu gewinnen und in bestehende Kundenbeziehungen zu intensivieren.

Wir können Ihnen dabei helfen, dieses Potenzial auszuschöpfen: mit umfassender E-Commerce Expertise, speziell auf Ihre Produkte geschulten Mitarbeitern und optimiertem Kundenservice.

Sales Campaign DACH Summer Fall 2020

Ob Bekleidung, Bürobedarf, Haushaltsgeräte, Drogerie-Artikel oder Spielwaren: Mit oft zweistelligen Wachstumsraten pro Branche im direkten Vorjahresvergleich, wachsen auch die Anforderungen der Verbraucher an Online-Anbieter. Dieser Verschiebung von stationär zu online sollte nicht habituell begegnet werden, da sich das Einkaufsverhalten und zeitgleich die Erwartungshaltung der Kunden geändert hat. Mit Größe der Kundschaft geht zudem einher, dass das Risiko schlechter Erfahrungen steigt und rasant verbreitet werden kann. Das beweisen nicht zuletzt die zahlreichen Negativ-Berichterstattungen von namhaften Reiseveranstaltern in der Presse, wenn ein Anliegen innerhalb von 24 Stunden nicht gelöst oder gar beantwortet werden konnte. Während wiederum die Größe der Kundschaft nicht immer einher geht mit einem stabilen „average shopping basket“.

Die Ausrichtung des Kunden-Service trägt inzwischen so entscheidend zum Produkterlebnis bei, wie das Produkt selbst.

Eine entsprechende Investition schafft deshalb nachhaltig positive Kundenbeziehungen, erhöht damit Ihre Kundenbindung und sorgt im Ergebnis für konstant hohe Umsätze und eine starke Wettbewerbsposition durch verringerten Substitutionsdruck.  Welche Herausforderungen hier zu meistern sind, in welche Richtung der Trend geht, wie Sie sich am geschicktesten Positionieren und wie wir Ihnen bei all dem helfen können, erfahren Sie hier:

Verändertes Konsumverhalten

Denken wir kurz an die Veränderungen der letzten Monate: Verunsicherung, Maskenpflicht, Lockdown, beschränkte Öffnungszeiten und Teilschließungen von Geschäften und Einkaufszentren. Entsprechend schnell verlief der Wandel vom stationären Kauf zur Online-Bestellung. Mit steigendem Auftragsvolumen erhöht sich auch die Zahl der Kundeninteraktionen. Produkt,- und Service-Anfragen, Bestellinformationen und Zahlungsabwicklung, Retouren, und Beschwerden steigen signifikant an und müssen in kurzer Zeit angenommen, verteilt, bearbeitet und zufriedenstellend gelöst werden. Verlagert wurden auch die bisherigen Erwartungshaltungen der Kunden an den stationären Handel, die nun ebenso für den Online-Handel gelten: individuelle Beratung, persönlicher Kontakt, hohe Fach- und Beratungskompetenz der Verkaufs- und Service-Mitarbeiter, schnelle Reaktions- und kurze Wartezeiten. Das bedeutet im Umkehrschluss: Wer hier punktet, steht nun gleichberechtigt und dauerhaft auf derselben individuellen Favoriten-Liste eines Kunden, wie der ehemals bevorzugte stationäre Laden.

Transformation und Emotionen

Kunden wollen ein möglichst positives, umfassendes Kunden-Erlebnis. Dies beginnt mit dem Besuch Ihrer Seite und endet im Idealfall mit dem Drücken des Bezahlen Buttons. Je mehr Übersicht, nützliche Informationen und schnelle Interaktionsmöglichkeiten Sie für den digitalen Aufenthalt (Customer Journey) bereitstellen, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, das gewünschte Kunden-Erlebnis zu bieten. Die neuere Marketing Forschung hat hierfür 4 Momente und Kunden-Bedürfnisse definiert, die dabei helfen können, die Customer Journey optimal auszurichten:

  • Wo finde ich spezifische Informationen? (I want to know)
  • Ist das Produkt verfügbar? Wo befindet sich der nächstgelegene Store? (I want to go)
  • Wie kann ich das Produkt zusammenbauen/ installieren/ kombinieren? (I want to do)
  • Wo erhalte ich eine finale Beratung/ Wo werde ich über die Lieferung informiert? (I want to buy)

Dabei sorgt jedes positive Erlebnis durch Interaktion für entsprechende Emotionen entlang der Customer Journey. Nehmen wir an, jemand möchte in Ihrem Online Shop einen Fernseher kaufen. Er findet sofort das gewünschte Modell mit der bevorzugten Bildschirmdiagonale, liest die positiven Kundenrezensionen und kontaktiert im Chatfenster einen Kundenberater. Er erfährt im Chat, dass das Produkt nicht mehr vorrätig ist, bekommt aber sofort die Info, in welchem zugehörigen Partner Store in seiner Stadt das Gerät noch verfügbar wäre, sowie das Angebot, es dort zur Abholung zu reservieren. Parallel empfiehlt der Berater noch die passende Wandhalterung und schickt per E-Mail eine Zusammenfassung mit der Anschrift des Stores, dem Namen des Ansprechpartners, den Geräteinformationen, einem 10 % Preisnachlass, sowie einem Gutschein für eine kostenlose Lieferung, der im Partner Store ausgelöst werden kann. Wie viele positive Emotionen wurden hier dank Transformation entlang der Customer Journey des Kunden erzeugt?

Automatisierung

E-Commerce ist vernetzt, technisch komplex, agil und vor allem wettbewerbs- und preisgetrieben. Anbieter, die in diesen Disziplinen erfolgreich sind, können enorme Wachstumsraten erzielen. So konnte der größte Online Händler in Q2/2020 ein Umsatzwachstum von 40 % im Vorjahresvergleich erreichen, was einem Plus von mehr als 25 Mrd. Dollar entspricht***. Derartige Erfolge sind nur dank einer optimalen Auslastung von Ressourcen und Bündelung von Kapazitäten mittels Technik möglich. Wo Prozess- und Konversationsautomatisierung vor, während und nach dem Kauf greifen, sparen Anbieter dem Kunden Zeit, ermöglichen schnellen Service, minimieren Aufwand und können der Fokussierung auf aufwendigere oder beratungsintensivere Vorgänge verwenden. Dies schafft ein Win-Win: Konstant hohe Service Qualität und Zufriedenheit für Ihre Kunden, bei gleichzeitiger Kosteneffizienz und Wettbewerbsfähigkeit für Sie als Anbieter.

Beste Wachstumschancen für Ihr Online Geschäft mit Webhelp

Webhelp steht seit über 20 Jahren für effizienten, proaktiven und lösungsorientierten Kundenservice. Als Marktführer mit einer eigenen E-Commerce Business Unit sorgen wir täglich mit 60.000 Mitarbeitern in 35 Ländern für herausragende Kunden-Erlebnisse.

Vom aufstrebenden Start-Up, bis zum führenden Global Player entwickeln wir für Sie individuelle, maßgeschneiderte und skalierbare Lösungen, mit dem Ziel einer konstant hohen Zufriedenheit Ihrer Kunden. Dabei umfasst unsere Expertise folgende Services:

·         Pre/Aftersales Customer Service ·         Social Media Customer Service
·         Technischer Customer Service ·         Content Moderation und Review

Hier schaffen wir mit einem Gespür für Trends und Veränderungen, etablierten Best Practises, und neuester Technik, einzigartige digitale Customer Journeys über alle Kanäle hinweg. Dabei verbinden wir Digital Assistance Tools mit persönlicher Interaktion, für durchgängig angenehme Einkaufserlebnisse mit Mehrwert. Mehrwert, der für schnellere Abläufe sorgt, Komplexität reduziert, höhere Kundenzufriedenheit und Loyalität sicherstellt, und damit langfristig Ihre Wettbewerbsposition stärkt. Dank etablierter Home-Office-Lösungen – die bereits vor Covid-19 ein fester Bestandteil unseres Geschäftsmodells waren – sind flexible Anpassungen jederzeit möglich: Lokal, überregional, oder international.

Sie stehen vor der Herausforderung, Stabilität und kontinuierliches Wachstum in Ihrem Business sicherzustellen?

Sie wollen ressourcenoptimiert und kosteneffizient Ihre Service-Qualität erhöhen, und suchen einen erfahrenen, internationalen Partner, der dies leisten kann?

E-Commerce Experte und Chief Commercial Officer DACH Thomas Kaschner berät Sie gerne zu Ihren individuellen Lösungsmöglichkeiten.

Thomas Kaschner Thomas Kaschner

Chief Commercial Officer DACH | Webhelp

M: +49 151 52 75 44 66

thomas.kaschner@webhelp.com